Am Sterbebett und bei der Aufbahrung

Die Frage, ob man einen verstorbenen Menschen nochmals ansehen soll, ist für viele schwer zu entscheiden. Manchen tut es nicht gut, Verstorbene zu sehen. Für andere kann diese letzte Begegnung sehr wichtig und heilsam sein.

Lassen Sie jedem die Freiheit, das für sich zu entscheiden.

Wenn Sie diese Begegnung brauchen, geht es nicht in erster Linie um ein ästhetisches Erleben, bei dem alles „schön und perfekt” sein muss. Es geht um Begreifen, Wahrnehmen und Lebewohl sagen.

Wenn Sie den Wunsch verspüren, Ihren verstorbenen Angehörigen zu sehen, zu berühren, können Sie das tun, auch wenn Krankheit, Unfall oder Zeit den Körper sehr verändert haben. In ganz wenigen Fällen sind verstorbene Menschen infektiös, so dass man sich in besonderer Weise schützen muss – und zwar, wenn sie zu Lebzeiten an einer ansteckenden Krankheit gelitten haben.

In den meisten Fällen ist das Berühren eines Verstorbenen problemlos möglich. „Leichengift“ gibt es nicht.

Abschiedsmöglichkeiten am Sterbebett und bei der Aufbahrung

  • frische Blumen um den Verstorbenen legen – als Zeichen für Werden und Vergehen
  • Kerzen anzünden als Symbole für das Licht des Lebens und der Liebe, die über den Tod hinaus besteht
  • Kerzen anzünden, um den Weg des Verstorbenen zu erhellen
  • Für die, die zurück bleiben, birgt das Licht den Hoffnungsschimmer auf ein Wiedersehen
  • Geschenke, Bilder, Talismane und Briefe zum Verstorbenen legen.
  • gemeinsam um das Bett/den Sarg stehen oder sitzen
  • einander an den Händen halten und gemeinsam ein Gebet oder einen anderen Text sprechen
  • sich erinnern und vom Verstorbenen erzählen, um die Seelenverbindung spüren
  • mit dem Verstorbenen sprechen, sich versöhnen, Danke sagen
  • einfach verweilen, den Verstorbenen betrachten und seinen Frieden spüren

Möchten Sie sich persönlich vom Verstorbenen verabschieden?

Lassen Sie uns gemeinsam abstimmen, welche Abschiedsrituale Ihnen und Ihrer Familie gut tun würden. Gern erläuetere ich Ihnen im Trauergespräch Rituale und Möglichkeiten der Abschiednahme am Sterbebett und bei der Aufbahrung. Rufen Sie mich gern an unter 0 67 82 – 95 95 oder 01 71 – 46 66 62 9.

Ihre Bestatterin & Abschiedsgestalterin
Katharina Preikschas-Waldherr